| Forum | Suchen | Mitglieder | Empfehlen | Home

» Willkommen Gast [ login | registrieren ]


Mein Gästebuch
Forum
- Mein Gästebuch



 
Name Nachricht
m-knoch



Moderator
15 Beiträge

Constanze von Schaumberg, 05 Nov. 2013 21:32


Hallo Ute,

Bei Constanze von Schaumberg handelt es sich um die 1886 in Leipzig geborene Martha Constanze Dorothea Thieme, die 1901 Friedrich Christoph Albert von Schaumberg in Dresden heiratete. Ihr Vater war der Verleger Georg Thieme siehe:
http://de.wikipedia.org/wiki/Georg_Thieme

mit vielen Grüßen

M.Knoch


Geändert von m-knoch am 6.Nov.2013 10:23
 
 
Beitragsbewertung:
     
Ute Schreiber


Constanze von Schaumberg, 05 Nov. 2013 20:54


Hallo! Ich arbeite gerade an einer Farbuntersuchung des Rittergutes Großseitschen. Da bin ich über den Namen Constanze von Schaumberg gestolpert, deren väterliches Erbe dieses
Riteergut war. Kann mir jemand Näheres über diese Dame, die 1914 in Dresden starb, und Ihren Vater sagen?
 
Beitragsbewertung:
   
Reizei


Kontakt, 15 Dec. 2012 10:51


Schöne Seiten! Werde wieder vorbeischauen.
 
Beitragsbewertung:
   
Lautertaler



Konsul
6542 Beiträge

Sehr schöne und informative Seite, 10 Nov. 2012 22:57


Hallo Martin,

ich habe mir mal Deine Seiten angeschaut. Ich weiß, wieviel Arbeit und Zeit darin steckt.
Aber es hat sich wirklich gelohnt. Sehr schön, informativ und interessant!

Bis demnächst - hoffe ich
Dieter
 
Beitragsbewertung:
     
m.knoch


Regesten der Schaumberger, 01 Jun. 2008 20:20


Die Regesten wurden in 2 Bänden 12 -13 Jhd. und 13-14 Jhd, 1939 veröffentlicht, das weiter Werk bzw. der Nachlass Oskars von Schaumberg (+1956), liegt ungeordnet im Staatsarchiv Bamberg seitdem ( 1 Schrank voll Material), und kann, da noch kein Historiker sich geopfert hat ihn zu ordnen nicht eingesehen werden. Ich habe es selbst mit Briefen der noch lebenden von Schaumberg nicht erreicht das Material einzusehen.

mit Grüßen

M.Knoch
 
Beitragsbewertung:
   
m. walgenbach


Regesten der Schaumberger, 07 Jun. 2011 14:25




m.knoch:

Die Regesten wurden in 2 Bänden 12 -13 Jhd. und 13-14 Jhd, 1939 veröffentlicht, das weiter Werk bzw. der Nachlass Oskars von Schaumberg (+1956), liegt ungeordnet im Staatsarchiv Bamberg seitdem ( 1 Schrank voll Material), und kann, da noch kein Historiker sich geopfert hat ihn zu ordnen nicht eingesehen werden. Ich habe es selbst mit Briefen der noch lebenden von Schaumberg nicht erreicht das Material einzusehen.

mit Grüßen

M.Knoch







Der wissenschaftliche Mitarbeiter hat sich gefunden!
Der Nachlass - nicht ein Schrank voll, sondern ein ganzes Zimmer - wurde von mir in diesem Frühjahr verzeichnet und ist nun einsehbar. Es handelt sich um das Repertorium M 5 des Staatsarchivs Bamberg. Insgesamt befinden sich darin 730 Nummern.
Seit letzter Woche habe ich zum Nachlass Oskar von Schaumberg auch eine kleine Ausstellung im Eingangsbereich unseres Hauses installiert, wo 27 Stücke exemplarisch den Bestand vorstellen.

Mit den besten Grüßen
Martin Walgenbach
 
Beitragsbewertung:
   
m-knoch



Moderator
15 Beiträge

Regesten der Schaumberger, 07 Jun. 2011 18:06




m. walgenbach:

[QUOTE]
m.knoch:

Die Regesten wurden in 2 Bänden 12 -13 Jhd. und 13-14 Jhd, 1939 veröffentlicht, das weiter Werk bzw. der Nachlass Oskars von Schaumberg (+1956), liegt ungeordnet im Staatsarchiv Bamberg seitdem ( 1 Schrank voll Material), und kann, da noch kein Historiker sich geopfert hat ihn zu ordnen nicht eingesehen werden. Ich habe es selbst mit Briefen der noch lebenden von Schaumberg nicht erreicht das Material einzusehen.

mit Grüßen

M.Knoch







Der wissenschaftliche Mitarbeiter hat sich gefunden!
Der Nachlass - nicht ein Schrank voll, sondern ein ganzes Zimmer - wurde von mir in diesem Frühjahr verzeichnet und ist nun einsehbar. Es handelt sich um das Repertorium M 5 des Staatsarchivs Bamberg. Insgesamt befinden sich darin 730 Nummern.
Seit letzter Woche habe ich zum Nachlass Oskar von Schaumberg auch eine kleine Ausstellung im Eingangsbereich unseres Hauses installiert, wo 27 Stücke exemplarisch den Bestand vorstellen.

Mit den besten Grüßen
Martin Walgenbach
[/QUOTE]
Das ist in der Tat eine gute Nachricht! und ein guterGrund wieder mal nach Bamberg zu fahren.

besten Dank Herr Walgenbach
 
Beitragsbewertung:
     
Tony


Otto ll. von Schaumberg, 29 Mar. 2011 21:19


Hallo ,
habe im Internet auf diversen Seiten nachgeschaut um herauszubekommen wer der Sohn von Heinrich l. von Schaumberg war. Habe gefunden das Otto ll. der Sohn war wollte dich mal fragen ob diese Auskunft richtig ist und was du Über den Sohn Heinrich l. weißt.

Ich danke schon im vorraus.

 
Beitragsbewertung:
   
Robert


Heinrich I.von Schaumberg, 03 Feb. 2010 15:02


Hallo Martin!

Vielen Dank für deine Mühe! Es hilft uns sehr weiter!
Wir streben in unserem Verein eine einigermaßen authentische Darstellung an,deshalb auch unser großes Interesse! Wir wünschen dir weiterhin viel Erfolg für deine weitere Arbeit!
PS:Wir unterstützen auch den Verein der Schaumburgfreunde,um die Burgruine Schaumberg zu erhalten!

Mit den besten Grüssen

Robert
 
Beitragsbewertung:
   
Robert


Heinrich I.von Schaumberg, 25 Jan. 2010 11:53


Wir sind eine kleine Gruppe,welche sich der Darstellung des mittelalterlichen Lebens unserer Region verschrieben haben! Ich stelle Heinrich den I.dar! Leider ist es mir bis jetzt noch nicht gelungen herauszufinden,mit wem Heinrich verheiratet war! Kann mir jemand dazu weiterhelfen?
PS: Danke für diese wundervoll gestaltete Seite,welche uns schon oft weitergeholfen hat!
 
Beitragsbewertung:
   
m-knoch



Moderator
15 Beiträge

Heinrich I.von Schaumberg, 25 Jan. 2010 13:10


Hallo Robert,

für Heinrich den 1. von Schaumberg existiert leider nur eine geschichtliche Quelle, die ihn als Zeugen eines Vertrages nennt den er mitunterzeichnete.

Text:

1216 Lupold von Razenberge schenkt dem Kloster Banz zur Stiftung eines Jahrtages für seine daselbst begrabene Ehefrau Berthrada und sich selbst eine Hufe in Buchenze ( Püchitz) unter Vorbehalt der Vogtei mit Zustimmung seiner Söhne Marquard und Cunrad.
Zeugen des Vertrages sind:
Johanes Plebanus in Banz, Wikerus und Marquard von Razenberg, Heinrich von Westerode, sein Bruder Babo, Heinrich von Sonneberg, Eberhard sein Sohn, Heinrich von Schaumberg, Otto sein Sohn, Otto von Schönbrunn, Hildebrand von Kösten, Hildebrand sein Sohn, Tiemo von Buchenz, Albert sein Sohn, Gundloch Hartwig und Helmbert von Tammendorf, Friedrich von Mogger, Hermann von Stadel.

Eine mögliche, ja wahrscheinliche Ehe ist mit dem Geschlecht von Sonneberg anzunehmen, da beide Familien unter dem Herzog von Andechs Meran als Vassallen standen und die Klostergründung Sonnefeld mitsamt Erbbegräbnis von beiden Familien gestiftet wurde, desweiteren beerbten die von Schaumberg die Familie von Sonneberg nach ihrem Aussterben um 1348 auf allen ihren Besitzungen und fügten das Sonneberger Wappen ihrem Wappen bei. Das lässt alles auf eine enge verwandschaftliche Beziehung schliessen.

Freundliche Grüsse

Martin Knoch




Robert :

Wir sind eine kleine Gruppe,welche sich der Darstellung des mittelalterlichen Lebens unserer Region verschrieben haben! Ich stelle Heinrich den I.dar! Leider ist es mir bis jetzt noch nicht gelungen herauszufinden,mit wem Heinrich verheiratet war! Kann mir jemand dazu weiterhelfen?
PS: Danke für diese wundervoll gestaltete Seite,welche uns schon oft weitergeholfen hat!



 
Beitragsbewertung:
     
Marlen


HP, 03 Jul. 2008 13:32


Super interessante und schön gestaltete HP*top*

 HomePage   http://www.tupfenhun.de
 
Beitragsbewertung:
   
Jörg Guttenberger


Familiengeschichte Guttenberger, 01 Jun. 2008 16:03


die Regesten der Schaumburg von Thundorf umfassen nur den Zeitraum bis 1500. Die Fortführung des 1937/39 veröffentlichten Projektes scheiterte wohl am Krieg und ist, soweit bekannt, nicht wieder aufgenommen worden. Leider geht aus der Veröffentlichung nicht hervor, wo damals die historischen Akten eingesehen wurden, so dass man die neueren unbearbeiteten Unterlagen am selben Ort einsehen könnte. Könnten Sie mir weiterhelfen? Wo sind die Unterlagen nach dem häufigen Besitzerwechsel im 19. Jahrhundert und den üblichen Auslagerungen im 2. Weltkrieg geblieben?

Wer kann mir Auskunft geben?

Scho jetzt herzlichen Dank

Jörg Guttenberger
 
Beitragsbewertung:
   
Carl von Bibra


Good Job, 18 Dec. 2007 01:20


Nice job with a bonus of having an English version.
 
Beitragsbewertung:
   
Ortschronist


Eichstättisches Lehen, 16 Dec. 2007 00:52


Sehr schöne und informative Seite!!

Die von Schaumberg hatten einen Hof bei uns im Ort und auf Anhieb habe ich die in den Zinsbüchern genannten Personen gefunden!
Super
 
Beitragsbewertung:
   
W.Klinsky


Heimatgeschichte, 20 Feb. 2007 16:08


Eine bemerkenswerte, interessante Website.Für den heimatgeschichtlich Interessierten eine echte Fundgrube.Fleiß,Umsicht und Sachkenntnis sprechen hier eine gemeinsame Sprache - Danke.
 
Beitragsbewertung:
   
sig simon


yaatahee, 14 Sep. 2006 22:23


Hi Sylvester,
viel mehr, als ein Berg Schaum.
Ein echter Knoch halt.
And who makes the best pemmican?

 
Beitragsbewertung:
   
Torsten Schaumberg


schaumberg, 04 Jul. 2006 16:44


Hat mir gut gefallen, die Seite!
 
 
Beitragsbewertung:
   
Zora


 

Die ultimative Lobhudelei ;-), 11 Apr. 2006 21:27


Ein Goldstern für die Seite.
Nett gemacht, gefällt mir.
 
Beitragsbewertung:
   
m-knoch



Moderator
15 Beiträge

Willkommen auf dem Gästebuch, 11 Apr. 2006 19:42


Willkommen auf meinem Gästebuch !
 
Beitragsbewertung:
     
 




Informationen zum Datenschutz | ForumRomanum - Jetzt kostenlos ein eigenes Forum erstellen!